Neuer Raum für neue Ideen: Der erste Coworking Space in Eberswalde feiert heute seine Eröffnung!

Pressemitteilung

Viele Eberswalder/innen werden sich gefragt haben, was im ehemaligen Outdoorladen in der Puschkinstraße passiert. Einen ersten Eindruck bekamen Passanten durch die liebevoll gestalteten Blumenkästen und die zahlreichen Poster und Flyer in den Schaufenstern. Heute eröffnet mit der Thinkfarm in der Puschkinstr. 15 der erste Coworking Space in Eberswalde auch offiziell.
Coworking, zu deutsch „zusammen arbeiten“, ist eine Bürogemeinschaft für Freiberufler/ innen und junge Unternehmen. Sie können hier einen voll ausgestatteten Büroarbeitsplatz mit großem Schreibtisch, schnellem Internet, Telefonanschluss und Drucker mieten. Der Seminarbereich, ein Besprechungsraum und die Küche werden gemeinschaftlich genutzt. Das spart Geld und den Arbeitsaufwand, den die Neueinrichtung eines eigenen Büros mit sich bringen würde.

Neben den praktischen Vorteilen bietet die Thinkfarm Raum für Vernetzung, Unterstützung und Inspiration. Das Ziel der drei Gründer ist ein solidarisches, selbstorganisiertes miteinander Arbeiten, Teilen und Lernen. Hier sollen sich Menschen aus den unterschiedlichsten Disziplinen und Organisationsformen begegnen können, um kreative Ansätze für den gesellschaftlichen Wandel zu entwickeln.

Die Thinkfarm wird von den Freiberuflern Madlen Haney, Sven Gumbrecht und Ingo Frost betrieben. Das Eberswalder Gründerteam beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit den Möglichkeiten zivilgesellschaftlicher Beteiligung sowie Bildungsarbeit in den Bereichen Umwelt, neue Medien und Sozialunternehmertum.

Bereits in 2012 haben sie mit Gleichgesinnten zum Thema Coworking eine
Vernetzungsveranstaltung an der HNE und einen Probearbeitstag im damaligen Freiraum organisiert. Als sich Anfang des Jahres die Gelegenheit eröffnete, einen Coworking Space zu gründen, zögerten die Drei nicht, ihre lang gereifte Idee in die Tat umzusetzen.

2 Antworten auf „Neuer Raum für neue Ideen: Der erste Coworking Space in Eberswalde feiert heute seine Eröffnung!“

  1. Brandenburg.imwandel.net: Thinkfarm Eberswalde: Coworking für den Wandel
    von Alexander Wenzel, Themen Arbeit Coworking Soziales

    12 Juni 2018: Gemeinschaftlich kann in Eberswalde nun am Wandel gearbeitet werden. Letzte Woche eröffnete die Thinkfarm – eine Bürogemeinschaft für Projekte und Initiativen, die an einer nachhaltigeren Gesellschaft arbeiten.

    Dass man gemeinsam mehr bewegen kann als allein, ist nichts Neues – und gilt vor allem für große und schwierige Projekte. An einem besonders großen, dem gesellschaftlichen Wandel, arbeiten deshalb seit 2013 in Berlin verschiedene Projekte und Initiativen gemeinsam unter einem Dach. In einer selbstorganisierten Bürogemeinschaft namens Thinkfarm. Seit letzter Woche gibt es solch eine „Coworking“-Möglichkeit nun auch in Eberswalde.

    Weiterlesen: http://brandenburg.imwandel.net/artikel/thinkfarm-eberswalde-coworking-eroeffnung/

  2. Moz.de: Erster Eberswalder Coworking Space eröffnet / An der Puschkinstraße teilen sich Freiberufler und junge Unternehmen ein Büro Eröffnet – Eigenständig und trotzdem gemeinsam

    Viola Petersson / 08.06.2018, 07:00 Uhr – Aktualisiert 08.06.2018, 07:08

    Eberswalde (MOZ) Coworking Space, Thinkfarm, Transition Thrive, Wikiciety – an die Namen wird sich so mancher Eberswalder erst noch gewöhnen müssen. Dabei ist die Idee denkbar einfach. Freiberufler und junge Unternehmen teilen sich ein Büro. Officesharing also. Die Vorteile liegen für Madlen Haney (34), Sven Gumbrecht (44) und Ingo Frost (38), die Gründer der ersten Eberswalder Bürogemeinschaft, die unter „Thinkfarm“ firmiert, auf der Hand.

    Weiterlesen: https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1661649/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.