wandelBar-Kino: Erneuerbare Energien in Bürgerhände

Die einen wollen noch für das nächste Jahrhundert ihre Kohle verbrennen, Die anderen träumen von Megasolarparks auf Ackerland. Gibt es doch keine zukunftsfähigen Visionen für die Energiewende in Brandenburg?

Das Kamerateam von imWandel e.V. begab sich auf die Suche und kam mit folgender Antwort zurück. Eine tolle Energiewende findet in Brandenburg schon statt…und sie wird von Bürgern und Bürgerinnen gestaltet.
Als Beispiel dafür wurden 4 inspirierende Projekte verfilmt, die euch in einem kleinen Filmabend gezeigt werden:
– Die Inselwerke e.G., eine Bürgerenergiegenossenschaft mit Sitz in der Thinkfarm, die zu einer dezentralen Energieerzeugung und – Nutzung beiträgt und E-Mobilität von Berlin nach Usedom ermöglicht.
– Die Balkonkraftwerke von Moritz Sanne. Ein Eberswalder Do-it-yourself-Projekt für das Zuhause – egal ob Einfamilienhaus oder Mietwohnung, das jedem Mensch ermöglicht, sich an der Energiewende zu beteiligen.
– Die BürgerEnergieGenossenschaft Teltow-Fläming e.G., die Hand in Hand mit der Gemeinde Luckenwalde, öffentliche Gebäude der Stadt in Solarkraftwerke verwandelt.
– Das Energieautarke Dorf Feldheim, das schon 1993 ein Gesamtkonzept zur autarken Strom- und Wärmeversorgung des Ortsteils entwickelt hat und es seitdem umsetzt und erlebt.

Anschließend erwartet euch eine kleine Diskussion mit Vertreterinnen der vorgestellten Projekten, der Bürger-Energiegenossenschaft Barnimer Energiewende e.G., des Vereins imWandel e.V. und des Klimaschutzprojektes Transition Thrive Eberswalde.

Dienstag 26. Februar 2019

vom 18:00 bis 21:00

Einlass: ab 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei

Diese Veranstaltung wird durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus der Konzessionsabgabe Lotto gefördert

wandelBar-Kino zusammen mit Brandenburg im Wandel

„wandelBar-Kino: Erneuerbare Energien in Bürgerhände“ weiterlesen

BPW-Seminar Nachhaltige Unternehmensführung

Vor dem Hintergrund eines wachsenden sozialen und ökologischen Bewusstseins in der Gesellschaft, werden es Unternehmen die sich den Themen Nachhaltige Unternehmensführung oder „Corporate Social Responsibility“ (CSR) verschließen immer schwerer haben sich am Markt zu behaupten. Nicht nur eine immer größer werdende Menge von Konsumenten achtet auf ökologische Kriterien, auch für das Gewinnen von Fachkräften im heutigen Arbeitnehmermarkt achten potenzielle MitarbeiterInnnen zunehmend auf Themen der Work-Life-Balance.

„BPW-Seminar Nachhaltige Unternehmensführung“ weiterlesen

Gelebte Kooperation öko-sozialer Coworking Spaces

oe-klo.de Screenshot Webseite http://oe-klo.de/

Heute sind die Jungs von Ö-Klo bei uns in der Farm zum Arbeiten. Da sie einen Coworking-Platz im Grünhof in Freiburg haben, können sie unseren Besprechungsraum für ihren Kundentermin kostenlos nutzen.

Hintergrund ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Thinkfarm Berlin und der Thinkfarm Eberswalde, zur gemeinsamen Nutzung der Coworking Spaces. Da die Berliner auch mit den Freiburgern kooperieren, sind wir natürlich auch offen für die CoworkerInnen aus dem Breisgau.

Coworkerin veröffentlicht Buch über Energiegenossenschaften

In diesen Tagen erscheint die Masterarbeit unserer Coworkerin Madlen Haney “Deutsche Energiegenossenschaften im Wandel – Vorstände berichten, wie sie die gesellschaftliche Transformation gestalten” in der Reihe Kommunikation und Beratung im Margraf Publishers Verlag.
Ausgangspunkt der Studie bildet der wissenschaftliche Diskurs um Energiegenossenschaften, in dem diesen aufgrund ihrer Organisationsstruktur und ihres Geschäftszwecks vielfach transformative Potenziale zugesprochen werden. „Coworkerin veröffentlicht Buch über Energiegenossenschaften“ weiterlesen